ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

paukino OG

Erstellung

12. Jänner 2016

Rechtsform OG

Sitz

politische Gemeinde Graz

Geschäftsanschrift

Freiheitsplatz 1

8010 Graz

Geschäftszweig

Dienstleistungen in der automatischen Datenverarbeitung und Informationstechnik

Bankdaten

IBAN

AT 59 5800 0216 1030 2014

BIC

HYPVAT 2B

1. Allgemeines

1.1 Der Auftragnehmer (AN) erbringt für den Auftraggeber (AG) Dienstleistungen in der Informationstechnologie und des Betriebs von Hard- und Softwarekomponenten unter Einhaltung der beiliegenden, einen integrierenden Bestandteil bildenden Service Level Agreements (SLAs).

1.2 Diese Allgemeinen Bedingungen (AB) gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Dienstleistungen, die der AN gegenüber dem AG erbringt, auch wenn im Einzelfall bei Vertragsabschluss nicht ausdrücklich auf die AB Bezug genommen wird. Geschäftsbedingungen des AG gelten nur, wenn sie vom AN schriftlich anerkannt wurden.

2. Leistungsumfang

2.1 Der genaue Umfang der Dienstleistungen des AN ist im jeweiligen SLA mit dem AG festgelegt. Der AN wird entsprechend dem jeweiligen SLA für die Erbringung und Verfügbarkeit der Dienstleistungen sorgen.

2.2 Grundlage der für die Leistungserbringung von AN eingesetzten Einrichtungen und Technologie ist der qualitative und quantitative Leistungsbedarf des AG, wie er auf der Grundlage der vom AG zur Verfügung gestellten Informationen ermittelt wurde.

2.3 Der AN ist berechtigt, die zur Erbringung der Dienstleistungen eingesetzten Einrichtungen nach freiem Ermessen zu ändern, wenn keine Beeinträchtigung der Dienstleistungen zu erwarten ist.

2.4 Leistungen durch den AN, die vom AG über den jeweils vereinbarten Leistungsumfang hinaus in Anspruch genommen werden, werden vom AG nach tatsächlichem Personal- und Sachaufwand zu den jeweils beim AN gültigen Sätzen vergütet. Dazu zählen insbesondere Leistungen außerhalb der beim AN üblichen Geschäftszeit, das Analysieren und Beseitigen von Störungen und Fehlern, die durch unsachgemäße Handhabung oder Bedienung durch den AG oder sonstige nicht vom AN zu vertretende Umstände entstanden sind.

2.5 Sofern der AN auf Wunsch des AG Leistungen Dritter vermittelt, kommen diese Verträge ausschließlich zwischen dem AG und dem Dritten zu den jeweiligen Geschäftsbedingungen des Dritten zustande. Der AN ist nur für die von ihm selbst erbrachten Dienstleistungen verantwortlich.

3. Mitwirkungs- und Beistellungspflichten des AG

3.1 Der AG verpflichtet sich, alle Maßnahmen zu unterstützen, die für die Erbringung der Dienstleistungen durch den AN erforderlich sind.

3.4 Soweit dies nicht ausdrücklich im Leistungsumfang vom AN enthalten ist, wird der AG auf eigenes Risiko und auf eigene Kosten für eine Netzanbindung sorgen.

3.5 Der AG ist verpflichtet, die zur Nutzung der Dienstleistungen vom AN erforderlichen Passwörter und Log-Ins vertraulich zu behandeln.

3.6 Der AG wird die dem AN übergebenen Daten und Informationen zusätzlich bei sich verwahren, so dass sie bei Verlust oder Beschädigung jederzeit rekonstruiert werden können.

3.7 Der AG wird alle ihm obliegenden Mitwirkungspflichten so zeitgerecht erbringen, dass der AN in der Erbringung der Dienstleistungen nicht behindert wird. Der AG stellt sicher, dass der AN und/oder die durch den AN beauftragten Dritten für die Erbringung der Dienstleistungen den erforderlichen Zugang zu den Räumlichkeiten beim AG erhalten. Der AG ist dafür verantwortlich, dass die an der Vertragserfüllung beteiligten Mitarbeiter seiner verbundenen Unternehmen oder von ihm beauftragte Dritte entsprechend an der Vertragserfüllung mitwirken.

3.8 Erfüllt der AG seine Mitwirkungspflichten nicht zu den vereinbarten Terminen oder in dem vorgesehenen Umfang, gelten die vom AN erbrachten Leistungen trotz möglicher Einschränkungen dennoch als vertragskonform erbracht. Zeitpläne für die von AN zu erbringenden Leistungen verschieben sich in angemessenem 4

Umfang. Der AG wird die dem AN hierdurch entstehenden Mehraufwendungen und/oder Kosten zu den beim AN jeweils geltenden Sätzen gesondert vergüten.

3.9 Soweit nicht vertraglich anders vereinbart, werden einmalige Vergütungen nach der Leistungserbringung, laufende Vergütungen vierteljährlich im Voraus verrechnet. Die vom AN gelegten Rechnungen inklusive Umsatzsteuer sind spätestens 14 Tage ab Fakturenerhalt ohne jeden Abzug und spesenfrei zahlbar. Für Teilrechnungen gelten die für den Gesamtauftrag festgelegten Zahlungsbedingungen analog. Eine Zahlung gilt an dem Tag als erfolgt, an dem der AN über sie verfügen kann. Kommt der AG mit seinen Zahlungen in Verzug, ist der AN berechtigt, die gesetzlichen Verzugszinsen und alle zur Einbringlichmachung erforderlichen Kosten zu verrechnen. Sollte der Verzug des AG 14 Tage überschreiten, ist der AN berechtigt, sämtliche Leistungen einzustellen. Der AN ist überdies berechtigt, das Entgelt für alle bereits erbrachten Leistungen ungeachtet allfälliger Zahlungsfristen sofort fällig zu stellen.

3.10 Laufende Vergütungen beruhen auf dem Kollektivvertragsgehalt eines Angestellten von Unternehmen im Bereich Dienstleistungen in der automatischen Datenverarbeitung und Informationstechnik in der Erfahrungsstufe für spezielle Tätigkeiten (ST2).

Alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Abgabenschuldigkeiten, wie z.B. Rechtsgeschäftsgebühren oder Quellensteuern, trägt der AG.

Sollte der AN für solche Abgaben in Anspruch genommen werden, so wird der AG den AN schad- und klaglos halten.

7. Höhere Gewalt

7.1 Soweit und solange Verpflichtungen infolge höherer Gewalt, wie z.B. Krieg, Terrorismus, Naturkatastrophen, Feuer, Streik, Aussperrung, Embargo, hoheitlicher Eingriffe, Ausfall der Stromversorgung, Ausfall von Transportmitteln, Ausfall von Telekommunikationsnetzen bzw. Datenleitungen, sich auf die Dienstleistungen auswirkende Gesetzesänderungen nach Vertragsabschluss oder sonstiger Nichtverfügbarkeit von Produkten nicht fristgerecht oder nicht ordnungsgemäß erfüllt werden können, stellt dies keine Vertragsverletzung dar.

8. Nutzungsrechte an Softwareprodukten und Unterlagen

8.1 Soweit dem AG vom AN Softwareprodukte überlassen werden oder dem AG die Nutzung von Softwareprodukten im Rahmen der Dienstleistungen ermöglicht wird, steht dem AG das nichtausschließliche, nicht übertragbare, nicht unterlizenzierbare, auf die Laufzeit des Vertrags beschränkte Recht zu, die Softwareprodukte in unveränderter Form zu benutzen.

8.2 Bei Nutzung von Softwareprodukten in einem Netzwerk ist für jeden gleichzeitigen Benutzer eine Lizenz erforderlich.

8.3 Für dem AG vom AN überlassene Softwareprodukte Dritter gelten vorrangig vor den Regelungen dieses Punktes die jeweiligen Lizenzbestimmungen des Herstellers dieser Softwareprodukte.

8.4 Sofern keine gesonderte Vereinbarung getroffen wird, werden dem AG keine weitergehenden Rechte an Softwareprodukten übertragen.

Die Rechte des AG nach den §§ 40(d), 40(e) UrhG werden hierdurch nicht beeinträchtigt.

8.5 Alle dem AG vom AN überlassenen Unterlagen, insbesondere die Dokumentationen zu Softwareprodukten, dürfen weder vervielfältigt noch auf irgendeine Weise entgeltlich oder unentgeltlich verbreitet werden.

9. Laufzeit des Vertrags

9.1 Der Vertrag tritt mit Unterschrift durch beide Vertragspartner in Kraft und läuft auf unbestimmte Zeit. Der Vertrag kann von jedem Vertragspartner unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 6 Monaten, frühestens aber zum Ende der im Vertrag vereinbarten Mindestlaufzeit, durch eingeschriebenen Brief gekündigt werden.

9.2 Jeder Vertragspartner ist berechtigt, den Vertrag aus wichtigem Grund mit eingeschriebenen Brief vorzeitig und fristlos zu kündigen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn der jeweils andere Vertragspartner trotz schriftlicher Abmahnung und Androhung der Kündigung wesentliche Verpflichtungen aus dem Vertrag verletzt oder gegen den anderen Vertragspartner oder die Leistungen des anderen Vertragspartners infolge von Höherer Gewalt für einen Zeitraum von länger als sechs Monaten behindert oder verhindert werden.

9.3 Bei Vertragsbeendigung hat der AG unverzüglich sämtliche ihm vom AN überlassene Unterlagen und Dokumentationen an den AN zurückzustellen.

9.4 Auf Wunsch unterstützt der AN bei Vertragsende den AG zu den jeweiligen beim AN geltenden Stundensätzen bei der Rückführung der Dienstleistungen auf den AG oder einen vom AG benannten Dritten.

10. Datenschutz

10.1 Der AN wird beim Umgang mit personenbezogenen Daten die Vorschriften des Datenschutzgesetzes und des Telekommunikationsgesetzes beachten und die für den Datenschutz im Verantwortungsbereich vom AN erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen treffen. Der AN verpflichtet sich insbesondere seine Mitarbeiter, die Bestimmungen gemäß § 15 des Datenschutzgesetzes einzuhalten.

10.2 Der AN ist nicht verpflichtet, die Zulässigkeit der vom AG in Auftrag gegebenen Datenverarbeitungen im Sinne datenschutzrechtlicher Vorschriften zu prüfen. Die Zulässigkeit der Überlassung von personenbezogenen Daten an den AN sowie der Verarbeitung solcher Daten durch den AN ist vom AG sicherzustellen.

10.3 Der AN ergreift alle zumutbaren Maßnahmen, um die an den Standorten des AN gespeicherten Daten und Informationen des AG gegen den unberechtigten Zugriff Dritter zu schützen. Der AN ist jedoch nicht dafür verantwortlich, wenn es Dritten dennoch gelingt, sich auf rechtswidrige Weise Zugang zu den Daten und Informationen zu verschaffen.

Der Vertragspartner stimmt zu, dass seine persönlichen Daten, von der paukino OG nämlich, Name des Kunden, Schulform, sowie die gekauften Module zum Zweck der Optimierung der App gespeichert und verarbeitet werden.

11. Geheimhaltung

11.1 Jeder Vertragspartner sichert dem anderen zu, alle ihm vom anderen im Zusammenhang mit diesem Vertrag und seiner Durchführung zur Kenntnis gebrachten Betriebsgeheimnisse als solche zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen, soweit diese nicht allgemein bekannt sind, oder dem Empfänger bereits vorher ohne Verpflichtung zur Geheimhaltung bekannt waren, oder dem Empfänger von einem Dritten ohne Geheimhaltungsverpflichtung mitgeteilt bzw. überlassen werden, oder vom Empfänger nachweislich unabhängig entwickelt worden sind, oder aufgrund einer rechtskräftigen behördlichen oder richterlichen Entscheidung offen zu legen sind.

11.2 Die mit dem AN verbundenen Unterauftragnehmer gelten nicht als Dritte, soweit sie einer inhaltlich diesem Punkt entsprechenden Geheimhaltungsverpflichtung unterliegen.

12. Sonstiges

12.1 Die Vertragspartner benennen im Vertrag sachkundige und kompetente Mitarbeiter, die die erforderlichen Entscheidungen fällen oder veranlassen können.

12.2 Änderungen und Ergänzungen des Vertrags bedürfen der Schriftform. Das gilt auch für die Aufhebung dieses Formerfordernisses.

12.3 Jede Verfügung über die aufgrund des Vertrags bestehenden Rechte oder Pflichten bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweils anderen Vertragspartners. Der AN ist jedoch berechtigt, den Vertrag auch ohne Zustimmung des AG auf ein mit dem AN konzernrechtlich verbundenes Unternehmen zu übertragen.

12.4 Der AN ist berechtigt, sich zur Erfüllung seiner Verpflichtungen ganz oder teilweise Dritter zu bedienen. Sofern schutzwürdige personenbezogene Daten iSd Datenschutz-gesetzes vom AN für den AG iRd SLA zu verarbeiten sind und Dritte zur ganz oder teilweisen Erfüllung der Verpflichtungen herangezogen werden, ist der AG davon rechtzeitig zu verständigen.

13. Quellen

    1. Die Inhalte der Paukino App wurden teilweise aus Quellen Dritter entnommen. Nachstehend sind sämtliche Quellen angeführt:

Datenschutzerklärungen paukino OG

Datum des Inkrafttretens: 1. September 2018

§1 Anmerkungen

Ziel der paukino OG ist es, eine einfache Handhabung der App zu gewährleisten, welche ebenso eine doch recht geringe Erhebung an Daten erfordern soll. Diese implizieren nur die wichtigsten Daten, sprich die sogenannten Pflichteingabefelder.

Bei der Erhebung von Ihren privaten Daten, sei darauf hingewiesen, dass paukino OG sich an das Datenschutzgesetz der Republik Österreich, sowie der europäischen Union hält.

Ziel dieser Datenschutzerklärung ist es, Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb der App und den Services von paukino OG aufzuklären.

§2 Allgemeines

Das österreichische Unternehmen paukino OG mit Sitz in Graz verpflichtet sich die Privatsphäre der User zu akzeptieren und zu respektieren. Ziel dieser Datenschutzerklärung ist es, Ihnen einen kurzen, aber dennoch sicheren und vor allem klaren Blick zu verschaffen, welche Daten, wie, wann und wo eingehoben werden. In weiterer Folge impliziert dies auch die Speicherung Ihrer Daten.

Die Datenschutzerklärung in Kombination mit den AGBs sollen im ersten Schritt für Sie als User eine Erleichterung zur Handhabung der App darstellen. Diese impliziert ebenso die Datenerhebung vom User, welche paukino OG im Hintergrund speichert und in weiterer Folge bearbeitet. Wir weisen explizit darauf hin, dass die Datenschutzerklärung für Sie rein als informativer Zweck gilt und nicht geändert werden kannkino. Änderungen bedürfen der Schriftform und obliegen paukino OG.

§2.1 Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

§2.2 Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

§3 Erhebung von Informationen

§3.1 Information vom User

Informationen, welche Sie uns zur Verfügung stellen können, beinhalten lediglich die Eingabe beim Prozess der Registrierung, sowie bei diversen Aufforderungen, welche unter dem Punkt „Vervollständigen des Profils“ geführt sind.

Zu den Informationen, welche von Ihnen zur Verfügung gestellt werden und zugleich personenbezogene Daten sind, können beispielsweise folgende sein, welche nun angeführt werden.

Bei der erstmaligen Registrierung, sind Sie als User verpflichtet, in der App paukino OG diverse Angaben über sich selbst zu machen. Das sind die sogenannten Pflichtangaben bzw. Pflichtfelder. Diese sind notwendig für die Verwendung des bereitgestellten Dienstes bzw. den Zugriff auf die von uns erbrachten Leistungen.

§3.1.1 Als Pflichtfelder werden Folgende deklariert sein.

  • Geschlecht;
  • Schultyp;
  • Vor- und Nachname;
  • E-Mail;
  • Passwort;

Alle diese Felder sind Pflichteingabefelder. Wenn Sie als User die dementsprechenden Daten nicht eingeben, können Sie die App auch nicht nützen. Es wird darauf hingewiesen, dass Sie als User, Ihre Angaben, sprich Ihr Profil vervollständigen sollten.

Punkte für die Vervollständigung des Profils sind:

  • Profilbild;
  • Geschlecht;
  • Bewertungen im Allgemeinen, diese werden jedoch nur für die Analyse und Auswertung verwendet;
  • Supportanfragen, sofern Fragen von Ihrer Seite anfallen, die wir jedoch nur mit zusätzlichen Daten beantworten können;
  • Bei der Anmeldung über Facebook, werden die Daten nach den AGB des Anbieters vertraulich angenommen und gespeichert, wie beispielsweise Namen, Profilbild, E-Mail Adresse, etc.
  • Sollte es ein Problem bei der Nutzung geben, so könnte es evtl. sein, dass möglicherweise mehr Daten von Ihnen benötigt werden.

§3.2 Automatisch erhobene Daten von paukino OG

Durch die Anmeldung auf der App erlauben wir uns zusätzliche Informationen von Ihnen automatisch zu erheben, sofern diese für uns von relevanter Bedeutung sind bzw. werden. Natürlich sei darauf verwiesen, dass dies nur unter geltendem Recht nach dem österreichischen Gesetz bzw. diesem der europäischen Union geschieht. Dies können folgenden Informationen sein:

  • Informationen über Ihren Besuch;
  • URL-Clickstreams zu unserer App;
  • IP-Adresse;
  • MAC Adresse;
  • Login-Daten;
  • Typ und Version des Browsers;
  • Typen und Versionen der Browser-Plugins;
  • Betriebssystem;

Die Daten werden mithilfe von Cookies, sowie von automatisierten Technologien für dementsprechende Zwecke verwendet. Es sei darauf hingewiesen, dass dies nur im Falle des Falles, sprich sofern diese von relevanter Bedeutung für paukino OG werden und der damit verbundenen Benutzerfreundlichkeit dienen, angewendet.

§3.3 Aufbewahrungsfristen von Daten

Paukino OG speichert die Daten der User für die Dauer Ihres Kontraktes mit paukino OG, welche wie folgt gelöscht oder gesperrt werden.

Ab dem Zeitpunkt, der letzten Nutzung der App für fünf Jahre, sofern Sie Ihr Konto nicht deaktiviert bzw. gelöscht haben;

Im Falle einer Deaktivierung des Kontos werden die Daten ein Jahr ab dem Zeitpunkt der Deaktivierung Ihres Kontos gespeichert.

Nach der gesetzlichen Verjährungsfrist werden die personenbezogenen Daten seitens paukino OG gelöscht.

Die folgenden Kategorien von personenbezogenen Daten können wir für abweichende Zeiträume speichern:

Finanzdaten werden nach dem geltendem Recht in dementsprechenden Zugehörigkeitsland gespeichert;

Bewertungen oder Kommentare, werden nach der abgelaufenen Zeit dennoch gespeichert, jedoch werden diese anonymisiert dargestellt und sind nach wie vor für jeden sichtbar;

Sollte Ihr Konto zwischenzeitlich gesperrt worden sein (auch dauerhaft) so gibt es hierfür abweichende Zeiträume. Diese können von zwei bis zehn Jahre andauern. Gründe für die Sperrung Ihres Kontos könnte wie in den AGB beschrieben, beispielsweise ein Verstoß gegen diese sein.

§4 Speicherung von Daten der einzelnen Register

Vorab sei erwähnt, dass einige Ihrer Daten, welche sich in Ihrem öffentlichen Profil befinden, bei Buchungsvorgängen weitergegeben werden. Wir arbeiten auch mit Drittpartnern zusammen, welchen wir Ihre Daten weitergeben müssen, diese Partner sind:

Geschäftspartner, welche sich in der Dienstleistung befinden, sei es eine Bankinstitution oder ein Payment Anbieter.

Unsere Subunternehmer zur Erbringung von technischen, Zahlungs- und Lieferdienstleistungen oder Lieferanten von Analysedienstleistungen.

§5 Passwort Vertraulichkeit

Durch die Eingabe eines Passwortes, welches Sie beim Prozess der Registrierung eingeben müssen, sind Sie als User verpflichtet, dies vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben.

Es sei darauf hingewiesen, dass das Passwort den allgemein gültigen Passwortrichtlinien (Großbuchstabe, Kleinbuchstabe und Ziffer sowie mindestens 5 Zeichen) entsprechen muss.

Das Passwort wir verschlüsselt und ist somit weder für paukino OG, noch für irgendjemand anderen sichtbar.

§6 Nutzung der erhobenen Daten

Die Daten werden von paukino OG für folgenden Zwecke verwendet:

  • um unsere Pflichten von paukino OG erfüllen zu können, welche den im Rahmen der AGBs beschriebenen Vertrag implizieren;
  • für Zahlungen, welche von unserer Seite eingezogen werden
  • für die Personalisierung Ihres Benutzerprofils;
  • um die Einhaltung des geltenden Rechts, mit der dementsprechenden Länderzugehörigkeit,
  • der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von paukino OG und
  • der beschriebenen Datenschutzerklärung einzuhalten.

Sollten diese Punkte nicht eingehalten werden, so kann dies zu einer Sperrung bzw. einer Löschung Ihres Profils, wie in den AGB bereits beschrieben, führen.

Um Ihnen, im Einklang mit geltendem Recht Marketing Materialien sowie Informationen und Umfragen zukommen zu lassen, welche die Handhabung der App in detaillierter Beschreibung des Buchungsprozesses bzw. Erweiterung von Funktionen und/oder Änderungen bzw. Empfehlungen zu generieren.

Die Daten werden in weiterer Folge für die Werbung auf sozialen Netzwerken bereitgestellt. Mehr Informationen diesbezüglich finden Sie auf den Beschreibungen von entsprechenden Anbietern Dritter, wie beispielsweise den unterschiedlichen Anbietern von sozialen Netzwerken; im Falle von Änderungen, Sie als User hinweisen und benachrichtigen zu können; für Verwaltungszecke der App, Störungsbehebungen bzw. Beseitigung, Datenanalyse, etc.; um eine möglichst effektive, sichere und einfache Darbietung- und Stellung der Inhalte für Sie über Ihr Gerät sicherzustellen; um die Sicherheit und Vertraulichkeit der App dauerhaft gewährleisten zu können;

Um die Wirksamkeit der von uns für Sie bereitgestellten Werbung zu messen, analysieren und verstehen zu können um die entsprechende Werbung für Sie in Zukunft bereitstellen und besser filtern zu können;

Allgemein machen wir darauf aufmerksam, im Falle, dass Sie beschließen, Ihre Daten über Verbindungsdienste unserer Geschäftspartner mit uns auszutauschen, zusätzlich zu dieser Datenschutzerklärung auch die Datenschutzrichtlinie und -erklärungen unserer Geschäftspartner auf Sie Anwendung finden können. Über die eventuelle Erhebung und/oder Verarbeitung Ihrer Daten durch unsere Geschäftspartner auf deren eigenen Websites haben wir keinerlei Kontrolle.

§7 Die Empfänger Ihrer Daten

Durch die Nutzung der App von paukino OG werden einige Daten weitergeben.

Durch die Kooperationspartner von paukino OG können wie in den folgenden Zeilen beschrieben, diese Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sein:

unsere Geschäftspartner, die auf ihrer Website für unsere Dienstleistungen werben;

unsere Mitarbeiter für die Bearbeitung und laufenden Verbesserung der App.

Paukino OG legt Daten über Sie, einschließlich Ihrer personenbezogenen Daten, nur in den folgenden Fällen gegenüber Dritten offen:

Sofern es sich um die Erfüllung eines abgeschlossenen Vertrages über die Erbringung, Verlängerung o.ä. handelt, indem Dritte herangezogen werden müssen. Dies sind in besonderen Fällen auch die Kosten die paukino OG Ihnen in Rechnung stellt oder von Ihnen einbezogen werden;

Im Falle, dass paukino OG Aufträge zur Analyse und Suchmaschinendienstleistungen bzw. deren Optimierung sowie der damit verbundenen Verbesserung beauftragt;

Wenn Sie als User es ausdrücklich wünschen (im Falle einer Anmeldung über den sozialen Netzwerkkanal Facebook);

Paukino OG kann ganze Teile der App inklusive der Postings der User über APIs und Widgets zur Anzeige auf den Websites unserer Geschäftspartner bereitstellen.

Die Daten werden von paukino OG offengelegt, wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet werden oder aber auch in gutem Glauben davon ausgehen, dass ein solcher Zugriff, Sicherstellung, Offenlegung o.ä

  • zur Beantwortung von gegen paukino OG geltend gemachten Ansprüchen,
  • zur Befolgung einer gerichtlichen oder behördlichen Anordnung oder Aufforderung,
  • zur Durchsetzung einer Vereinbarung mit unseren Nutzern wie etwa unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung,
  • sofern es sich um einen Notfall handelt, welcher Gefahr für Leib und Leben darstellt und der Gesundheit des Users verbunden ist,
  • im Rahmen von Ermittlungen von polizeilichen Einrichtungen,
  • zum Schutz der Rechte, des Eigentums von Usern oder der persönlichen Sicherheit von paukino OG, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder anderen beteiligten Personen erforderlich sind;

Sollte die App als Solches verkauft werden, so können die personenbezogenen Daten und auch die Vermögenswerte von paukino OG innerhalb der Grenzen und des damit verbunden gültigen Rechts offengelegt werden, sofern dies von Bedeutung und auch erforderlich ist.

Paukino OG ist berechtigt die Daten für die vorher genannten und beschriebenen Zwecke verwenden zu dürfen, sofern dies im Einklang mit geltendem Recht und, soweit erforderlich, mit Ihrer Einwilligung von Ihnen erfolgt.

Sie als User werden darauf aufmerksam gemacht, sollten Sie mit unserem Geschäftspartner Verträge abschließen, dass Sie sich zusätzlich zu den Datenschutzrichtlinien von paukino OG, die Datenschutzerklärung und Datenschutzrichtlinien unserer Geschäftspartner durchlesen sollten. Auf deren Inhalt haben wir jedoch keinen Einfluss.

§8 Gezielte Werbung

Durch Ihre personenbezogenen Daten behalten wir uns ebenso das Recht vor, diese für das Direktmarketing an unsere aktiven User verwenden zu dürfen. Darunter versteht man das Aussenden von Newsletter, Einladungen zu Veranstaltungen, Kurzinformation der Neuerungen und wichtigen Events, welche in Kürze stattfinden, usw. Dies erfolgt jedoch nur dann, sofern paukino OG der Meinung ist, dass diese Information für Sie als User von großer relevanter Bedeutung sind.

Sie als User, haben natürlich das Recht, dies jederzeit zu widerrufen, sofern Sie diese Information nicht mehr erhalten möchten. Das würde beim Abmeldelink erfolgen. Sie können natürlich auch den Support kontaktieren (info@paukino.at).

Die personenbezogenen Daten werden niemals an Dritte weitergegeben oder verkauft. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte oder an Geschäftspartner zu Werbezwecken verkaufen.

§9 Übermittlung der Daten

Die Speicherung der erhobenen Daten von paukino OG erfolgt innerhalb der europäischen Union. Sollten Sie Fahrten über die europäische Union hinaus tätigen oder absolvieren, so werden die in dem Land erforderlichen Ansprüche der Datenschutzerklärung als akzeptiert angenommen.

Die Übermittlung von Daten ist nur dann möglich, wenn diese für die Bearbeitung benötigt werden. So bekommt der dafür zuständige Datenverarbeiter die Daten von paukino OG weitergegeben. Explizit erwähnt sind hierbei die Bearbeitung Ihrer Dienstleistungsanfrage, der Moderation der Bilder für Ihr Benutzerkonto, der Verarbeitung Ihrer Zahlungsdaten, der Erbringung von Werbe- und Marketingdienstleistungen in unserem Namen und der Erbringung von Supportdienstleistungen auf elektronischem Wege.

Selbiges gilt auch für die mit paukino OG verbundenen Unternehmen. Wobei es nochmals erwähnt sei, dass eine Weitergabe nur dann möglich ist, damit der Service von paukino OG problemlos verwendet werden kann.

Wenn Sie wünschen, können wir Ihnen gerne eine Liste zukommen lassen, in welchen Ländern Ihre Daten verwendet werden. Natürlich stellen wir Ihnen gerne eine Kopie der sog. Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission oder andere Dokumente zur Verfügung, derer wir uns bedienen, um sicherzustellen, dass beim Empfänger ein angemessenes Datenschutzniveau gewährleistet ist.

Die Daten werden auf den Servern, welche sich in der europäischen Union befinden transferiert und gespeichert.

§10 Rechte an Ihren Daten

Sie als User haben das Recht, eine Auflistung von seitens paukino OG zu bekommen, welche Daten von Ihnen gespeichert worden sind. Dies erfolgt in Form einer Kopie. Wir behalten uns jedoch das Recht vor, Sie um die Vervollständigung des Profils zu bitten, um Ihre Identität prüfen und verifizieren zu können. Die Beantwortung der Prüfung erfolgt so schnell wie möglich. Es wird auf den gesetzlichen Zeitrahmen verwiesen.

Durch die erstmalige Registrierung und dem Download der App paukino OG, haben Sie das Recht Ihre personenbezogenen Daten jederzeit zu löschen, korrigieren oder zu ändern. Es sei jedoch nochmals darauf hingewiesen, dass die Angaben über Ihre Daten wahrheitsgetreu, richtig und vollständig sein müssen. Im Falle einer Änderung Ihrer Daten im konkreten Beispiel einer Namensänderung sind Sie ebenso verpflichtet dies umgehend zu machen.

Paukino OG behält sich das Recht vor, im Falle eines Betrugs Ihre Daten zu speichern und aufzubewahren. Als Grund dafür reicht ein Verdacht von paukino OG oder eine Kontaktaufnahme eines Users.

Sie haben das Recht die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie paukino OG bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinelesbaren Format zu erhalten.

Sie haben ebenso das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde Beschwerde oder einen gerichtlichen Rechtsbehelf einzulegen, wenn Sie der Auffassung sind, dass Ihre Rechte verletzt wurden.

Allgemein haben Sie Rechte auf:

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern. Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

§10.1 Löschung der Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

§11 Links zu sozialen Medien

Auf der App paukino OG werden Links zu sozialen Medien vorhanden sein. Sollten Sie eine dieser Seite besuchen, was durch den Klick auf den darunter angeführten Link möglich ist, so weißen wir Sie darauf hin, dass Sie zusätzlich die Datenschutzrichtlinien- und Erklärung der besuchten Website zu befolgen haben.

§12 Änderungen unserer Datenschutzerklärung

Änderungen der Datenschutzrichtlinien, obliegen der Schriftform. Sie als User werden via Mail davon in Kenntnis gesetzt und behalten das gleiche Widerrufsrecht vor, wie bei den allgemein gültigen AGB.

§13 Kontakt

Sollten Sie Fragen zu den Datenschutzrichtlinien haben, wollen Sie Ihre Rechte ausüben, wollen Sie uns Ihre Meinung mitteilen, oder haben Sie Fragen zu Ihren persönlichen Daten, so bitten wir Sie direkt mit paukino OG Kontaktaufzunehmen. Dies ist unter info@paukino.at möglich.

Der Datenschutzbeauftragte ist unter dieser E-Mail-Adresse erreichbar und wird sich umgehend um Ihr Anliegen kümmern.

Sie können uns aber gerne auch eine Mitteilung via Postweg schicken. Dazu würden wir Sie bitten diesen an folgende Adresse zu verfassen:

Freiheitsplatz 1, 8010 Graz, Österreich

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen